personen kreise 1920 450

Perschmann: Bessere Auftragsabwicklung dank INEXSOs ERM

Die Firma Perschmann ist seit mehr als 150 Jahren im Bereich Qualitätswerkzeuge und Produkte zur Metallbe- und Verarbeitung vertreten. Das Unternehmen dient als Dreh und Angelpunkt zwischen großen Lieferanten sowie bekannten Kunden. Fokus der Kommunikation ist daher die Angebots- und Auftragsbearbeitung.

Perschmann kleiner3

Reibungslos verlief dieser Prozess bisher nicht immer, denn Kunden wie auch Lieferanten nutzen häufig SAP. Die Folge: Vorgänge sind schwer ersichtlich und Kontakthistorien nicht erkennbar.

Dieser Herausforderung nahm sich INEXSO an: Primär galt das Ziel einer besseren Angebotserarbeitung der ca. 2000 Anfragen pro Monat via Telefon und Mail. Basis des Vorhabens ist die Schnittstelle vom ERM zu SAP. Der entstandene Nutzen zeigt sich in voller Breite: Inhalte aus Anfragen und Angeboten können schneller aufgefunden werden, Aufträge werden automatisch ins SAP überführt, die Angebotserstellung im SAP wird automatisch geöffnet und das Management von ERM-Wiedervorlagen zwecks Nachfassens bei Lieferanfragen wie auch Angeboten verläuft automatisch. Zudem wickelt sich der Datenaustausch mit SAP vollautomatisiert ab. Der Erfolg zeigt sich in einer einfacheren, nachvollziehbaren Kommunikation und einer besseren Prozessicherheit.

Schon seit längerer Zeit sollten solche Aufgaben mittels Software erleichtert werden, die Implementierung und Qualität stellte sich jedoch als nicht befriedigend heraus. Für INEXSO war daher klar, dass bei der Integration des ERMs besondere Sorgfalt gefragt ist. Daher folgte bei einem Vorort-Workshop im November 2018 die Bereitstellung eines eingerichteten Testsystems. Anschließend erarbeiteten Führungskräfte bei Perschmann mögliche Workflows und Anforderungen hinsichtlich der SAP-Anbindung. Mithilfe einer Schulung der Administratoren wurde der erfolgreiche Einstieg gesichert. Als Ergebnis wurden von Perschmann Routing und Textbausteine angepasst und Workflows durchgespielt, während INEXSO die Schnittstellen zu SAP umsetzte und den Livegang begleitete.

Im Juni 2019 ging das System zunächst am Standort Braunschweig mit einer Schulung der Sachbearbeiter live. Im September diesen Jahres werden Berlin und Posen nach einer Einweisung der Mitarbeiter folgen.

Perschmann vertreibt seit 1866 Qualitätswerkzeuge und Produkte zur Metallbe- und Metallverarbeitung. Nach der Gründung in Braunschweig folgte 1991 ein weiterer Standort in Berlin und 1997 die Niederlassung in Polen. Der Großhändler beschäftigt 350 Mitarbeitern und erwirtschaftete im Jahr 2017 einen Umsatz von insgesamt über 100 Mio. €.